Beim amtlichen Lageplan gilt vor allem ein: Erstellung einer verlässlichen Planungs- und Genehmigungsgrundlage.

Amtlicher Lageplan – nur vom Öffentlich bestellten Vermessungsingenieur

Infolge der Gesetze benötigen Sie für einen Bauantrag einen amtlichen Lageplan mit der Eintragung des von Ihnen geplanten Bauvorhabens. Ein amtlicher Lageplan wird dementsprechend vom Öffentlich bestellten Vermessungsingenieur aufgrund seiner Messungen, den amtlichen Unterlagen und den Bauzeichnungen des Architekten erstellt.

Der amtliche Lageplan zum Bauantrag beinhaltet alle für die Genehmigung entscheidenden Angaben. Hier werden alle Tatsachen an Grund und Boden dargestellt. Dazu gehören die Bestandsgebäude, der Geländeverlauf, die Straßenanschlüsse und die Grenzverläufe. Darüber hinaus enthält der amtliche Lageplan planungsrechtliche und bauordnungsrechtliche Vorgaben wie zum Beispiel Abstandflächen, Berechnungen zum Maß der baulichen Nutzung, oder Höhenfestlegungen. Durch unsere langjährigen und guten Kontakte zu den beteiligten Behörden sind wir als Öffentlich bestellte Vermessungsingenieure daher in der Lage, schnell und zuverlässig Ihren amtlichen Lageplan zu erstellen.

Amtlicher Lageplan – und wie geht es weiter?

Neben der hoheitlichen Vermessung bedienen wir mit unseren innovativen Vermessungsmethoden das ganze Spektrum der Vermessung. Viele Öffentlich bestellte Vermessungsbüros haben Ihren Fokus ausschließlich auf hoheitliche Tätigkeiten, während andere technische Vermessungsdienstleiter keine hoheitlichen Leistungen anbieten können. Als öffentlich bestelltes Vermessungsbüro, im Zusammenhang mit unseren innovativen technischen Lösungen, können wir Sie auch in modernen Aspekten der technischen Vermessung begleiten. Profitieren Sie davon alle Vermessungsleistungen aus einer Hand zu erhalten.