Wir wurden ausgewählt und nahmen am 20. Innovationstag Mittelstand vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie in Berlin teil.

Innovationstag BMWI – Innovationen in und aus dem Rheinland

Der 20. Innovationstag Mittelstand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) fand am 16. Mai 2013 in Berlin statt. Die Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure Walter und Martin Pilhatsch wurden ausgewählt ihr Projekt „VIS – das virtuell immersive Stadtplanungsmodell“ zu präsentieren und gaben einen Einblick in die innovative Technik des 3D-Laserscannings und zeigten, was die Zukunft in der Stadtplanung bringen kann.

VIS – das virtuell immersive Stadtplanungsmodell hat das Ziel, Planungsvorhaben und deren Einbindung in die Stadt transparent und verständlich zu vermitteln. Die in dritter Generation tätigen Ingenieure ermöglichen gemeinsam mit dem Partner HH Vision und dem CAD CAM Center Cologne der Fachhochschule Köln in eine virtuelle Umgebung einzutauchen und die Planung so erlebbar zu machen – für alle Beteiligten von den Planern bis zu den Bürgern. Die exakte Bestandserfassung ermöglicht vollständige 3D Bauvorlagen für den virtuellen Bauantrag zur Verkürzung der Planungsvorgänge.

Unser Beitrag zum Innovationstag: Das virtuelle, immersive Stadtplanungsmodell.

Kernpunkte des Projektes sind die 3D-Bestandserfassung durch innovative Messverfahren wie das 3D-Laserscanning, die Vor- und Aufbereitung der Daten (Datenprozessierung) sowie die Visualisierung von Planung und Bestand. Das zweijährige Forschungsprojekt ist im Rahmen des zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM) unterstützt worden.

Das ZIM ist ein bundesweites, technologie- und branchenoffenes Förderprogramm für mittelständische Unternehmen und mit diesen zusammenarbeitende wirtschaftsnahe Forschungseinrichtungen. Mit dem ZIM sollen die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen nachhaltig unterstützt und damit ein Beitrag zu deren Wachstum verbunden mit der Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen geleistet werden.

Ein innovativer Mittelstand ist grundlegende Voraussetzung für die Wettbewerbsfähigkeit und das Wachstumspotenzial der deutschen Wirtschaft. Mit passgenauen und leicht zugänglichen Förderinstrumenten unterstützt das BMWi deshalb kleine und mittlere Unternehmen dabei, Produkt- und Prozessinnovationen zu generieren und marktwirksam zu verwerten.

Dass die vom Deutschen Bundestag beschlossenen Fördermittel gut angelegt sind, davon wird der diesjährige 20. Innovationstag erneut Zeugnis ablegen. Rund 300 Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus ganz Deutschland haben neue Produkte, Verfahren und Dienstleistungen vorgestellt, deren Entwicklung mit Unterstützung des Bundes möglich wurde.

Martin Pilhatsch präsentiert das virtuell immersive Stadtplanungsmodell

Ein Team des Ingenieurbüros Pilhatsch auf dem 20. Innovationstag Mittelstand des Ministerium für Wirtschaft und Technik