Als Vermessungsingenieure möchten wir einen Beitrag zum Leben und Wohnen in den Städten der Zukunft leisten.

Das virtuelle, immersive Stadtplanungsmodell

Mehr als 50% aller Menschen leben in Städten. In den nächsten zwei Jahrzehnten wird zusätzlicher Stadtraum für ca. zwei Mrd. Menschen erforderlich, die bis zum Jahr 2030 komplett von den Städten aufgenommen werden müssen.

Hinzu kommt die Tatsache, dass es immer weniger Flächenpotentiale auf der „grünen Wiese“ geben wird. Somit wird das Bauen im Bestand zum zentralen Thema der Zukunft. In diesem Zusammenhang ergeben sich vier Hauptaufgabenfelder: Erstens Revitalisierung und Umnutzung; zweitens Baulückenerschließung, drittens Quartiersentwicklung und viertens Denkmalschutz.

Weitere Informationen zum Stadtplanungsmodell der Zukunft.

Für eine effiziente Planung ist daher eine exakte und vollständige Bestandserfassung erforderlich. Nur so kann der Bestand bewertet und in zukünftige Planungsvorhaben eingebunden werden. Bis jetzt konnten 3D-Modelle nur für Visualisierungszwecke benutzt werden, da keine exakten geometrischen Daten zur Verfügung standen. Die Pilhatsch Vermessungsingenieure haben daher ein neues Verfahren entwickelt, das eine physikalisch und geometrisch evidente sowie virtuell immersive Stadtplanung im Maßstab 1:1 in Echtzeit erlaubt.

Mit anderen Worten: Wir ermöglichen dem Betrachter, in eine virtuelle Umgebung einzutauchen und die Planung so „live“ zu erleben. Mit der Entwicklung des virtuell immersiven Stadtplanungsmodells kann die Planung eines Bauvorhabens erheblich beschleunigt werden.

Neben dem Einsatz als Architekturplanungsinstrument ergeben sich zusätzliche Anwendungsbereiche wie z.B. Hochwassersimulationen. Durch den Einsatz virtueller 3D-Visualisierungsmethoden können wir darüber hinaus jedes Planvorhaben für den Betrachter erlebbar gestalten. High-End 3D Renderings komplementieren unsere Modelle um die emotionale Komponente.

Zusammenfassend möchten wir ein 3D-Planungswerkzeug schaffen, das transparent und verständlich ist, zugleich aber auch von Fachingenieuren genutzt werden kann.